Wem gehört die Natur? Genetische Ressourcen und Patentrecht.

von Miriam Stumpfe, Anne Herrberg, Renate E
BR Podcast aus IQ und Wissenschaft, der am 22.05.24 ausgestrahlt wurde. 

In Pflanzen, Pilzen, Tieren, überall auf der Welt schlummern wichtige Ressourcen: Wirkstoffe, die Bakterien bekämpfen oder Krankheiten heilen können. Oft werden sie genutzt von indigenen Gemeinschaften. Wenn aber Forscher oder Firmen aus anderen Ländern kommen und aus diesen genetischen Ressourcen Produkte entwickeln, dann sollen die Menschen vor Ort davon profitieren. Das regelt das sogenannte Nagoya-Protokoll, ein UN-Abkommen. Das reicht aber nicht – es braucht auch die richtigen Regeln für Patente dazu. Die will die UN jetzt in einem Abkommen regeln, das bis 24. Mai in Genf verhandelt wird.

Hier gehts zum Podcast

Wem gehört die Natur? Genetische Ressourcen und Patentrecht. Read More »

25 Letzte Sommer

Mai 2024

von Stephan Schäfer  (Park Ullstein Verlag)

Zwei Menschen treffen sich, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Einer führt ein Leben mit endlosen To-Do-Listen und hetzt von Termin zu Termin und der andere sortiert jeden Tag Kartoffeln und denkt dabei über das Leben in all seinen Belangen nach. Als Karl seinen gehetzten Gast damit konfrontiert, dass ihm noch ca. 25 Sommer bleiben, beginnen beide ein Gespräch über die großen Fragen des Lebens. Was ist wirklich wichtig? Mit was verbringen wir unsere Zeit? Was gibt es noch für Lebensträume?
Das Buch lädt ein, Antworten zu diesen Fragen in uns selbst zu suchen. Dabei ist es ein lebenskluges, warmherziges und auch tröstendes Buch das einen sanft umarmt. 

25 Letzte Sommer Read More »

Die Kunst des Neuanfangs

März 2024
von Sarina Pfauth und Debora Kuder (Bene Verlag)
Ein Buch über den Mut, neue Wege zu gehen. In diesem Buch erzählen Menschen von Momenten, in denen ihr Leben ins Wanken geriet, von Umbrüchen und ihrer Sehnsucht nach Veränderung. Woher sie den Mut genommen haben, neue Wege zu einzuschlagen. Diese Erfahrungen werden begleitet von Interviews und Experten, die erklären, was es dazu braucht, gute Entscheidungen zu treffen und machen neugierig auf das, was noch werden könnte. 

Die Kunst des Neuanfangs Read More »

Das Pferd im Brunnen

Januar 2024        
Valery Tscheplanowa  (Rowohlt Verlag)

Im WDR sagt Frau Heidenreich zu diesem Buch “eine wunderschöne, poetische Sprache … ein Buch, das sich zu lesen lohnt” und dem kann ich nur zustimmen!
Alles beginnt in einem russischen Kurort, Kasan, indem einst Stalin seine Sommer verbrachte. Nach dem Tod ihrer Großmutter Nina kehrt Walja dahin zurück und sucht nach ihren Wurzeln. Dabei erinnert sie sich an die Frauen, mit denen sie aufgewachsen ist und die sich einig waren in ihrer Abscheu gegenüber Abhängigkeit. Walja, die zwischen den Welten lebt, einmal in einem norddeutschen Dorf an der B77 und eben in dieser Wohnung in Kasan kann immer mehr sehen, wie sehr diese Frauen ihr Leben geprägt haben.

 

Das Pferd im Brunnen Read More »

Drei Tage, zwei Frauen, ein Affe und der Sinn des Lebens

Dezember 2023
von Karolien Notebaert  (Heyne Verlag)

Marie geht mit ihrer Mutter, einer Neurowissenschaftlerin, auf eine Wanderung in Irland, den Wicklow Way. Zwischen grünen Wiesen und malerischen Gebirgseen begegnen sie Schafen und ungewöhnlichen Menschen. Die Gespräche drehen sich um nichts weniger als um die Frage, wie unsere Gedanken unsseren Lebensweg beeinflussen und wie wir sie positiv steuern können. Dabei gilt es in erster Linie seinen Affen, also die ständigen Gedankenräder an die Leine zu nehmen. Der Weg dahin, die Achtsamkeitsmeditation … insofern auch ein Atembuch.
Das Gehirn kann nicht gleichzeitig denken und mit den Sinnen etwas erspüren. Das Erspüren der Innenräume entlastet also aktiv die Amygdala.

Drei Tage, zwei Frauen, ein Affe und der Sinn des Lebens Read More »

Wie berechnete ein Grieche vor 2200 Jahren den Erdumfang?

Schon im 3. Jahrhundert vor Christus wurde vom Gelehrten Eratosthenes von Kyrene der Umfang der Erde berechnet. Er kannte die Entfernung von Assuan und Alexandria und maß den Einfallswinkel der Sonne an dem einen Ort, während sie in dem anderen im Zenit, das heißt senkrecht stand. Daraus errechnete er einen Erdumfang vonn 39690 km was gar nicht so schlecht ist, wenn man bedenkt, dass die Länge des Äquators 40075 km beträgt und somit die Berechnung des schlauen Griechen weniger als ein Prozent Abweichung beträgt. Darüber hinaus kann man auch sagen, dass im Altertum nicht alle Menschen glaubten, auf einer Scheibe zu leben.

Wie berechnete ein Grieche vor 2200 Jahren den Erdumfang? Read More »

Advent

Advent feiern heißt warten können;
Warten ist eine Kunst, die unsere ungeduldige Zeit vergessen hat.
Sie will die reife Frucht brechen,
wenn sie kaum den Sprößling setzte;
aber die gierigen Augen werden nur allzuoft betrogen,
indem die scheinbar so köstliche Frucht von innen noch grün ist,
und respektlose Hände werfen undankbar beiseite,
was ihnen so Enttäuschung brachte.

Der nicht die herbe Seligkeit des Wartens, das heißt des Entbehrens in Hoffnung, kennt,
der wird nie den ganzen Segen der Erfüllung erfahren.

Wer nicht weiß, wie es einem zumute ist, der bange ringt
mit den tiefsten Fragen des Lebens, seines Lebens,
und wartend, sehnend ausschaut bis sich die Wahrheit ihm entschleiert,
der kann sich nichts von der Herrlichkeit dieses Augenblicks,
in dem die Klarheit aufleuchtet träumen,

und wer nicht um die Freundschaft, um die Liebe eines anderen werben will,
wartend seine Seele aufschließt der Seele des anderen,
bis sie kommt, bis sie Einzug hält,
dem bleibt der tiefste Segen eines Lebens zweier Seelen ineinander für ewig verborgen.

Auf die größten, tiefsten, zartesten Dinge in der Welt müssen
wir warten, da gehts nicht im Sturm, sondern nach den göttlichen
Gesetzen des Keimens und Wachsens und Werdens.

Dietrich Bonhoeffer  (1906 in Breslau – 1945 im KZ Flossenbürg)
Lutherischer Theologe und profilierter Vertreter der Bekennenden Kirche

Advent Read More »

Früh am Morgen beginnt die Nacht

November 23
von Wally Lamb

Es ist ein älteres Buch, das mir wieder in die Hände gefallen ist und das mich noch einmal begeistert hat. Dominick Birdsey kümmert sich seit seiner Kindheit um seinen Bruder, der an Schizophrenie leidet. Sein eigenes Leben ist auch nicht einfach und geht Stück für Stück in die Brüche und auch seine Mutter stirbt, ohne ihm zu sagen, wer der Vater von ihm und seinem Bruder ist. Als nun Thomas in eine geschlossene Anstalt eingewiesen werden soll, unternimmt er noch einmal alle Anstrengungen ihn davor zu bewahren. Um dabei selbst nicht verloren zu gehen, muss er sich nicht nur dem Schmerz der Vergangenheit stellen, sondern sich auch den dunklen Seiten in sich zuwenden, die er tief in sich verschlossen hat.
Wally Lamb erzählt mit viel Witz und Sinn für die schwierigen Lebenssituationen, denen man sich zuweilen stellen muss.

Früh am Morgen beginnt die Nacht Read More »

Ist Ihr rechter Fuß bescheuert ???

… oder ist Ihr rechter Fuß intelligent ?

Versuchen Sie es:

1. Während Sie an Ihrem Bürotisch sitzen, heben Sie den rechten Fuß vom
Boden und zeichnen mit ihm Kreise im Uhrzeigersinn

2. Während Sie diese Kreise mit dem Fuß zeichnen, zeichnet Ihre rechte Hand 6er in die
Luft.

Der Fuß ändert seine Richtung !!!!
(der Depp!)
 

Ist Ihr rechter Fuß bescheuert ??? Read More »

Melody

August 2023
von Martin Suter   (Diogenes Verlag)

Ein wirklich aufregend erzählter Roman, von dem man sich kaum mehr lösen kann. Ein alter, sterbenskranker Züricher, der jahrzehntelang Politik und Gesellschaft dirigiert hat, sucht und findet einen Nachlassverwalter dessen Aufgabe es zunächst sein soll, alles Unangenehme zu seiner Person in den privaten Archiven zu vernichten um zu gewährleisten,  der Nachwelt ein schöngefärbtes Bild seiner Person zu hinterlassen. Eigentlich aber erzählt ihm der Sterbende von seiner großen Liebe, Melody, die kurz vor der Hochzeit verschwand. Man befindet sich beim Lesen ständig zwischen Fiktion und Wirklichkeit, zwischen Moral und Selbstdarstellung und kann nicht mehr aufhören zu lesen, bis das Buch zu Ende ist.

Melody Read More »

Chuzpe

Juli 2023
von Lily Brett
Ein herrliches Buch über Ruth, die nicht begreifen will, dass ihr 87 jähriger Vater Edek seine sehr eigenen Vorstellungen von Lebensabend hat. Nicht nur beginnt er ein Verhältnis mit der wesentlich jüngeren Zofia, er will auch ein Restaurant in der Lower Eastside eröffnen, das auf polnische Fleischbällchen spezialisiert ist. Es ist ein sprühender und kurzweiliger Roman über Väter und Töchter, über polnische Küche und New Yorker Neurosen. Eine Mischung aus Witz, Wärme und Verstand.

 

 

Chuzpe Read More »

Wenn alles zusammenbricht

Juni 23
von Pema Chödrön  (Goldmann Verlag)


Es gibt Zeiten, in denn alles schief geht und man hat zuweilen das Gefühl das die eigenen Welt zusammenbricht.
Pema Chödrön ist Meditationsmeisterin in der Tradition des tibetischen Buddhismus und beschreibt in diesem Buch Mittel und Wege, schmerzliche Erfahrungen in Lernprozesse umzusetzen.

 

Wenn alles zusammenbricht Read More »

Schlafapnoe

Vortrag am 05.05.23 im Atemhaus München mit Dr. med. dent. Kay Krause
18 – 20.30 Uhr  (22 €) 
Anmeldung erforderlich: hier

Dieser Vortrag findet in Präsenz und ZOOM im Atemhaus München statt. Gerade in der Atembehandlung kommt es immer wieder vor, dass Pat. einschlafen und dann nach einer Weile nach Luft schnappend wieder auftauchen. Das hat nichts mit der schöpferischen Atempause zu tun, sondern kann – wenn genügend lang – für Schlafstörungen, Erschöpfungszustände und geringere Lebensdauer sorgen. Gerade Menschen, die allein leben bekommen oft “nur” über Therapeuten dazu ein Feedback. Atemtherapeuten können hier eine wichtige HIlfestellung geben, wenn Sie mehr darüber wissen.

Wer ONLINE dabei sein will, dem wird ein entsprechender Link zugeschickt, nachdem der Betrag eingegangen ist.

Schlafapnoe Read More »

Christliche Besinnungstage – 5 Tage in Kloster Heiligkreuztal

Fr 29.09. – Di 03.10.23                             

Vor über 30 Jahren gründeten Dr. med. Jochen Gleditsch und seine Frau Anneli Gleditsch die
Heiligkreuztaler Begegnungstage.Es ist eine Gemeinschaft, in der sich die Menschen ihrer christlichen Sozialisation bewusst werden und aus Glaubens-Erfahrung Antworten suchen zu Lebensfragen unserer Zeit.  

Ein Zeichen der Zeit ist die erschreckende Entwicklung der psychosozialen Belastung der Menschen durch Arbeitsüberlastung und Angst vor sozialem Abstieg. Die Folgen sind u.a. eine sprunghafte Zunahme der depressiven Erkrankungen und des Burn – Out Syndrom sowie psychosomatische Beschwerden. Unser Gesundheitssystem selbst ist durch wirtschaftliche und konzeptionelle Zwänge überlastet und vielfach nur punktuell hilfreich.  

Auf dem Boden eines christlich orientierten Menschenbildes mit der Offenheit für einen interreligiösen Dialog arbeiten wir mit meditativen Elementen, Leib- und Atemerfahrung,
dem Herzensgebet, meditativem Tanz, Arbeit mit Klang und Stimme, Qi Gong, systemischer Aufstellungsarbeit, Bibliodrama, dem heilenden 12-Schritte-Programm der anonymen Selbsthilfegemeinschaften, geistigem Heilen und laden darüber hinaus Therapeuten zu einem intensiven Austausch über Spiritualität im Praxisalltag ein.

Durch das vielfältige Gruppenprogramm, bestehend aus Morgen-  und Tagesgruppen, bereiten wir ein Beziehungsfeld, in dem heilende Erfahrungen möglich werden und in einem ökumenischen Abschlussgottesdienst zum Ausdruck kommen. Die langjährige Seminarreihe hat gezeigt, dass die gemeinsame Suche nach dem Sinn des Lebens in undogmatischem, ökumenischem Offensein und authentischem Begegnen eine Verwandlung im Inneren bewirkt und nach außen strahlt.

Das aktuelle Programm können Sie hier einsehen.
Hier gehts zur Anmeldung

Christliche Besinnungstage – 5 Tage in Kloster Heiligkreuztal Read More »

Sophia, der Tod und ich

März 2023
von Thees Uhlmann  (Kiwi-Verlag)


Ihr habt es schon gemerkt … im Moment komme ich nicht soviel zum Lesen. Dieses Buch hat mich wirklich sehr amüsiert und immer wieder saß ich glucksend, lachend auf der Couch.
Es ist ein Debütroman des Musikers Thees Uhlmann und beginnt damit, dass der Tod an der Tür klingelt -> aber anstatt den Erzähler ins Jenseits zu befördern entwickelt sich mit hinreißenden Wortgefechten ein Nachspiel über Liebe, Freundschaft und Glauben: dem Tod gelingt, zu seiner Verwunderung, nicht, den Erzähler sterben zu lassen. Stattdessen begleitet er ihn, gemeinsam mit der ruppigen Exfreundin des Erzählers zu einem spektakulären Roadtrip.
Wirklich ein lustiger und zugleich anrührender Roman – unbedingt lesen!

Sophia, der Tod und ich Read More »

Nach oben scrollen